Vor dem Sommerhöhepunkt

Juli 25, 2014

Was verstecken die typischen Sommerwolken über Dalmaji?
Cloudy Haeundae
Die Hillstate-Hochhäuser:
Cloudy Haeundae
Und wieder Vorhang zu:
Cloudy Haeundae

Die verdammten Häuser der 70er und 80er

Juli 23, 2014

Flächendeckend werden sie abgerissen. Als Nachfolger folgen die Apartmenthochhäuser. Vor allem in Seoul. Auch unsere Umgebung spürt den Trend, obwohl Dalmaji als Künstlerzentrum gilt. So kann man es aber auch machen. Hojun hat so ein Haus gekauft und in eine Galerie umgewandelt, die Bauarbeiten:
Renovierung
Neue Fenster-Zargen:
Renovierung
Die Betondecke bleibt roh aber blau:
Renovierung
Ein Garten:
Renovierung
Licht:
DSC09988
Und Boden:
DSC09986
Und dann ist es fertig auf Dalmaji:
Art Gallery on Dalmaji
Die Galerie hat das das Namenssymbol H:
DSC09982
Ideen:
Innenarchitektur

Nachtrag

Juli 23, 2014

Surin ist zurück aus Finnland. Einen Monat lang war sie dort, und wie Sayan damals, ist sie allein geflogen.
Zurück aus Finnland
Und auch ein Ausflug nach Estland, Tallinn. Die Familientradition bleibt gewahrt, ein Mitbringsel:
Humpen aus Estland
Und das haben die Gasteltern aus Finnland mitgegeben, Rentierfleisch, Elch, Brot und Käse.
Mitbringsel aus Finnland
Im Flughafen Gimhae:
Zurück aus Finnland

Regenzeit fortgeschritten

Juli 17, 2014

Regenzeit in Busan
Und ein Nachtrag zur WM, auch hier das DFB-Team in den Nachrichten:
DSC00052
Bei uns war das Public Viewing diesmal eher privat, das sah dann morgens um 5 Uhr so aus:
World Cup Viewing

Nach dem Taifun

Juli 11, 2014

Dann sind die Farben etwas anders. Er hat Busan nur gestreift. Wäre Alltag an der Nordsee:
Licht nach dem Taifun

Regenzeit

Juli 8, 2014

Das ist der moderate Auftakt bei 24°C:
Busan

Künstlerische Photographie

Juli 6, 2014

Eine Ausstellung in Haeundae im Goeun Photografie-Museum. Claudia Fährenkemper aus Deutschland mit ihren Arbeiten:
Claudia Fährenkemper

Festung Gyeongsang Jwasuyeong von 1652

Juli 1, 2014

In Suyeong in Busan laufen an der Festung von 1962 und ihren Resten archäologische Ausgrabungen. Und zwar genau an der Stelle, an der früher ein Tor mit Zwinger stand:
Gyeongsang Jwasuyeong. Die Stadt hat sich einfach über die Mauerreste hinweg ausgedehnt, so gibt es immer wieder deutliche Wellen in Haus-und Straßenabschnitten.
좌수영성지 rebuild 1652
Hier gut zu erkennen.
Von der Seite:
좌수영성지 rebuild 1652
Davor gab es wohl eine Abwasserrinne:
좌수영성지 rebuild 1652

“Oje, koreanischer Fußball…”

Juni 27, 2014

World Cup 2014
Vorrundenaus, durch die Belgier besiegelt.

Kurze Nächte

Juni 23, 2014

Vor allem wegen des Fußballs. Es dämmert später als in Deutschland, so gegen 5 Uhr. Um 6 Uhr war das Spiel vorbei. Viele sind schon nach dem 0-2 gegen Algerien gegangen, dann noch mehr nach dem 0-3. Aber danach erst wurde es richtg unterhaltsam. Am Ende 2-4.
23. Juni 6 Uhr
Gegen 4 Uhr war die Welt noch in Ordnung.
Publiv viewing Haeundae


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.