Archive for November 2015

Bürokratie

November 26, 2015

In letzter Zeit habe ich wieder mit deutscher Bürokratie zu tun, und das bedeutet Zeit – Zeit haben. Das gibt es auch manchmal in Korea. Aber: Ich brauche Dokumente über meine Beschäftigung an der Uni, dazu gibt es einen Automaten, drei geklickte Schritte und zwei Eingaben entfernt, und schon ist das Papier unterschrieben. Für ein kleines Entgelt:
for documents//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Advertisements

Nr. 29 Sacheon – japanische Festungen in Korea Teil 3

November 19, 2015

사천 선진리왜성//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Am Ende des Imjin-Krieges kam es im September 1598 zu einer Belagerung der japanischen Festung durch die alliierten chinesisch-koreanischen Streitkräfte. Zunächst erschien die Aktion erfolgreich, doch dann explodierte das Haupt-Munitionsdepot der Ming-Armee. Die japanischen Soldaten führten einen Ausfallangriff durch und in der Panik kamen tausende Alliierte um. Die Körper wurden später zu einem riesigen Hügel aufgehäuft, den die Koreaner später versetzen ließen. Für sie war er zu Nahe der Festung gelegen, und die Seelen konnten keine Ruhe finden, so war die Ansicht. Das ist das Massengrab heute:
사천성 전투 The Battle of Sacheon//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Mit etwas Abstand betrachtet:
성 전투 The Battle of Sacheon//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Nummer 29 – Japanische Festungen in Korea Teil 2

November 17, 2015

Das ist die Gesamtansicht der japanischen Festung in Sacheon, die 1598 von den alliierten chinesischen und koreanischen Truppen belagert wurde:

사천 선진리왜성//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Im Hintergrund die Berge im Südosten von Sacheon:
사천 선진리왜성//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Mauer, die vom Hauptturm aus das obere Areal schützt:
사천 선진리왜성//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Das Fundament des Turms:
사천 선진리왜성//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Die Bucht, die kontrolliert wurde:
사천 선진리왜성//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Und es gab einen Angriff von See durch die Koreaner unter General Yi Sun-shin:
사천 선진리왜성//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Nummer 29 – Japanische Festungen in Korea Teil 1

November 12, 2015

Fast ein halbes Jahrzehnt. Jetzt habe ich alle japanischen Festungen des Imjin-Krieges von 1592-1598, ihre Ruinen und Überbleibsel, gesehen. Nach den Quellen gibt es 29 in Korea, Sacheon war die letzte Burg für mich. Und es gibt dort etwas, was die anderen Festungen nicht haben, eine Rekonstruktion des Haupttores, sonst sieht man nur die Seitenmauern:
사천 선진리왜성//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Beschützt wurde das Tor durch diese Mauern und Schießscharten:
사천 선진리왜성//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Der Hauptturm, das Fundament, an der Spitze:
사천 선진리왜성//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Novemberregen

November 9, 2015

Über zwei Tage Dauerregen, eher selten um diese Zeit:
Haeundae//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Die Herbstfarben haben Busan erreicht, auch an der Uni:
Kyungsung University//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Dann klart es auf:
Kyungsung University//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Am Nordhafen in Busan:
Busan Harbor//embedr.flickr.com/assets/client-code.js