Archive for Juli 2012

Olympiade am Zeitungsstand

Juli 30, 2012
Olympics in korean media by Jens-Olaf
Olympics in korean media, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Nicht die Goldmedaillen waren Titelbild der koreanischen Zeitungen, sondern ein südkoreanischer Schwimmer, der als Favorit galt, dann unberechtigterweise für Stunden disqualifiziert schien, um dann doch antreten zu können. Eine hart erkämpfte Silbermedaille.

Advertisements

Sinwon-ri

Juli 28, 2012
Sinwon-ri by Jens-Olaf
Sinwon-ri, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Seit Gimhae eher seltener, Sommer am Bach. Bei Ulsan in einem beliebten Tal für Camper. Auf die Übernachtung haben wir allerdings verzichtet.

Was geht noch:
Sinwon-ri
Oder traditionell Baseball:
Sinwon-ri
Und die Frauen kochen:
Sinwon-ri
Die Umgebung:
Sinwon-ri
Die Netze schützen bei wolkenlosem Himmel:
Sinwon-ri

Ende Juli

Juli 26, 2012
Juli by Jens-Olaf
Juli, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Die Wohnung ist aufgeheizt wie üblich. Die 28 Grad Innentemperatur ist erreicht, auch in der Nacht.
Ausgewichen sind wir heute ins Kino. 4D, obwohl ich noch nichtmal in einem 3D-Film war. Den 3-D-Effekt fand ich beeindruckend, aber alles andere, das Ruckeln, die Wassersprays – überflüssig. Ausserdem kann man die Spiele der koreanischen Fußballmannschaft dort verfolgen. Liveübertragung heute Südkorea-Mexiko.

Olympia-Fußball im Kino

Olympia-Auftakt

Juli 26, 2012

Das werden wohl wieder einige kurze Nächte, wenn in London das olympische Sportprogramm läuft. Das heißt, es hat schon begonnen: Vor dem Frauen-Vorrundenspiel Nordkorea gegen Kolumbien wurde die südkoreanische Flagge gezeigt. Die Mannschaft ist dann zurück in die Kabine, es folgte eine Entschuldigung und der Sieg der Nordkoreanerinnen im Hampden Park Stadion in Glasgow, Schottland. 2:0.

Morgens in Haeundae

Juli 20, 2012
Morning emptiness by Jens-Olaf
Morning emptiness, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Strandleere und Flut, perfekte Kombination.

Wir sind dagegen in den Wolken:
Morning at Haeundae

Landstraße bei Gijang

Juli 19, 2012
road in Gijang by Jens-Olaf
road in Gijang, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Eigentlich auch Busan. Abendstimmung im Juli. Ein Halbjahres-Abschlussessen der Oberschule in einem kleinen Tal.

Sommerumfrage

Juli 17, 2012

Zahlen sind mir lieber als schnelle Urteile. Also, was kann man von den kaum vorhandenen Sommerferien der 17-Jährigen Oberschüler erwarten. Die meisten bleiben zu Hause. Dazu wollte ich erstmal wissen, wer Fahrrad fahren kann. 40 Schüler habe ich befragt. 28 können mit den Fahrrad umgehen, 12 nicht. Bisher hat nur ein Schüler jemals eine Fahrradtour unternommen, 39 noch nie. Das liegt mit Sicherheit auch an der Stadt, aber nicht nur, es gibt auch Fahrradwege, die außerhalb der Stadt führen.

Okay, vielleicht ist in den Monaten Juli und August auch mal der Strand angesagt. Busan hat mindestens fünf Badestrände. 32 Schüler können schwimmen, 8 sind Nichtschwimmer. An den Strand werden im Sommer 13 gehen, 27 keinmal. Von den 13 wollen die meisten nur einmal hin, drei zweimal und zwei mehrmals. Die Chance, meine Schüler und Schülerinnen am Meer zu treffen, ist also mehr als unwahrscheinlich. Es fällt sowieso auf, wie wenige unter 20-Jährige dort aufkreuzen.

Nach 200mm Niederschlag

Juli 16, 2012
DSC01633 by Jens-Olaf
DSC01633, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Ziemlich klare Luft über Yongdo in Busan.

Die Brücke dorthin im Bau:
Busan Hafen
Und nochmal die Insel ohne Zoom:
Yeongdo

Sommerregen

Juli 12, 2012
Busan Hafen by Jens-Olaf
Busan Hafen, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Das war viel Wasser. Und gut, dass koreanische Häuser eine Art geschlossenen Balkon besitzen. Denn hier lief das Wasser rein. Seit der Dachreparatur hat sich was geändert. Und gut, dass es auf diesem Balkon einen Abfluß gibt, sonst wäre der Schaden hoch. Nächste Woche müssen die Handwerker wieder kommmen.

Haeundae Strand

Juli 9, 2012
Haeundae Beach by Jens-Olaf
Haeundae Beach, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Für die Kinder sind Ferien und die meisten Schulfreunde sind weg. Bei mir läuft das Unterrichten weiter, ein merkwürdiger Wechsel aus Urlaubsstimmung und Arbeit im Sommer.
Surin beim Herstellen von Sandgranaten. Woher die Idee stammt, keine Ahnung.