Archive for Februar 2012

Hillstate

Februar 29, 2012
Hillstate by Jens-Olaf
Hillstate, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Hier in Haeundae könnte man eine 360° Aufnahme machen, und man hätte auf allen Seiten Baustellen. Großbaustellen.

Universität

Februar 27, 2012
Kyungsung University by Jens-Olaf
Kyungsung University, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Alle sind beschäftigt, keiner macht einen Termin. Also bin ich spontan zur Uni, um mich mal umzusehen. Nächste Woche soll es ja losgehen. Und Busan ist ein Dorf. Eine Assistentin der Fakultät war schon bei mir im Kurs im Deutschen Haus, dann vor einiger Zeit hat sie als angehende Dozentin bei mir in der Oberschule hospitiert. Jetzt gehört man zum gleichen Kollegium.

Fast geschafft

Februar 26, 2012
DSC00011 by Jens-Olaf
DSC00011, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

30 Müllsäcke a 100 Liter, einer kostet über 4000 Won. Das war das Ergebnis der Zusammenarbeit mit dem Grundstückseigentümer. Und fast schon damit gerechnet: Eine Geldbörse mit Ausweis, Führerschein und mindestens sechs Kreditkarten aber ohne Bargeld. Das Ding ist bei der Polizei abgeliefert.

Es reicht!

Februar 25, 2012
Aufräumen by Jens-Olaf
Aufräumen, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Schauen wir aus dem Fenster zum Hinterhof, blicken wir auf eine anschließende Brachfläche. Ungenutzt. Und wie das leider so üblich ist, wird hier Müll entsorgt, meist diese schwarzen Einkaufstüten vom Kiosk, die dann in hohem Bogen über die Grundstücksmauer geworfen werden. Dadurch bekommt die Wohnumgebung, trotz teuren Häusern, angeslumte Ecken.
Jetzt haben wir Kontakt zum Eigentümer aufgenommen, der begonnen hat, Abfälle zu beseitigen. Aber die Menge ist überwältigend, deswegen sind wir heute selbst angerückt. Nur ein Haufen von vielen als Beispiel.

Die Natur versucht selbst damit fertig zu werden:
Aufräumen
Ohne Ende aus den Sträuchern:
Aufräumen
Und Surin mit einer Entdeckung:

Eden Valley

Februar 23, 2012
Eden Valley by Jens-Olaf
Eden Valley, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Jetzt bin ich baff. Jahrelang habe ich geglaubt, in unserer Nähe gäbe es nur einen Anfängerhang für Alpinski. Aber mit einem Ski-Resort vor unserer Nase hätte ich nun nicht gerechnet, und das existiert schon seit Jahren. Auch von Gimhae ein Katzensprung. Endstation U-Bahn Yangsan und dann noch 10 Kilometer den Berg rauf. Mit dem Auto ein Witz. Der Betrieb läuft bis Anfang März, aber die Wochenenden würde ich eher meiden. Es ist eben das einzige Skigebiet im äußersten Südosten.

Einige Sessellifte für die Pisten, okay, bestenfalls mittelschwierig. Aber immerhin:
Eden Valley
Schon am Stadtrand Yangsan die Ausrüster und Verleihstationen:
Eden Valley


Eden Valley

Haeundae

Februar 20, 2012
Haeundae by Jens-Olaf
Haeundae, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Takt 6 Uhr -6°C, immer noch Chancen auf Schnee.

Zentrum deutscher Sprache in Busan

Februar 17, 2012
Zentrum deutscher Sprache by Jens-Olaf
Zentrum deutscher Sprache, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Start Deutsch 1 Prüfung am Donnerstag, und es folgt bald ein Berufs-Update.

– Vor etwas über einer Woche bekam SJ einen Anruf. Es geht um Deutschunterricht, also wie gehabt. Nur diesmal ist es eine Universität. Und wie so oft, muss alles ganz schnell gehen. Papiere einreichen, Fotos machen, SJ hat alles geregelt, inklusive Unterrichtsinhalte. Ich sehe weder Uni noch sonst jemanden, noch spreche ich direkt mit einem von der Uni, kein Vorstellungsgespräch. Die Uni habe ich mal wegen eines Konzerts besucht. Daher weiß ich wenigstens, wie sie aussieht. Der Vertrag ist fertig. Ich kann dort im März anfangen.
In Deutschland: Un-denk-bar.
Andersherum. Man kennt sich in Busan, auch an der Oberschule habe ich weiterhin Stunden, Schule und Uni haben Freundschaftsverbindungen. So wissen sie also ziemlich viel über mich, mehr jedenfalls, als wenn ich direkt aus Deutschland käme, was ursprünglich geplant war, ein Deutscher, aber der Kandidat meldete sich plötzlich nicht mehr. Hinzu kommt noch das ZdS, das räumlich und personell dem Honorarkonsulat angegliedert ist. Auch hier kennt man sich.
Nun ja, jetzt bekomme ich auch Einblick ins Uni-Leben.

Haeundae Sonntagsspaziergang

Februar 12, 2012
Haeundae by Jens-Olaf
Haeundae, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Heute war die nördliche Skyline von Haeundae dran. Im Hintergrund PIFF, das Kinocenter. Und Shinsaegae, das große Kaufhaus des Stadtteils und Busans überhaupt.

Rüber zum Gwangalli Strand:
Haeundae
Von dort der Blick auf die südliche Skyline.
Trotz aller Modernität, die Zeltrestaurants sind noch da:

Und eine Hausbrauerei nach „deutscher“ Art.
DSC09903
Das Menuangebot:
DSC09904
I’Park gegenüber:
Haeundae

Lotte Tower

Februar 10, 2012
Lotte tower by Jens-Olaf
Lotte tower, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Jahre sind vergangen bis sie nun endlich mit dem Fundament des neuen Turms des Lotte-Kaufhauses beginnen konnten. Es entsteht ein riesiges Loch unterhalb des Meeresspiegels am Rand des alten Hafens.
Außerdem läuft in der Nähe das Neuentwicklungsprojekt des Nordhafens in Busan.

Busan harbor
Die unmittelbare Umgebung.
Daneben die Arbeiten an der Brücke, der historischen Zugbrücke:
Busan harbor
Die Erdschichten in der Mitte bilden die Anfänge des Nordhafenprojekts:
Busan harbor
Der in 20 Jahren so aussehen soll:

North Port Redevelopment Project
Das ist die Landseite, und am Ende dieser mehrspurigen Straße ist das Zentrum deutscher Sprache.
Busan
Und das Brückenprojekt nach Yeongdo:
Busan harbor

Jeongwol Daeboreum Feuer Festival

Februar 6, 2012
Jeongwol Daeboreum Fire Festival by Jens-Olaf
Jeongwol Daeboreum Fire Festival, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Am ersten Vollmond des Mondkalenderjahres werden große Feuer entzündet. An diesem Tag wünscht man sich das Beste für das laufende Jahr. Allerdings: Wer es sehr ernst damit nimmt, macht eine eigene Zeremonie am Strand. Die Wünsche auf einem Blatt werden dann verbrannt:

Jeongwol Daeboreum Fire Festival
Draußen auf dem Meer drehen ein paar Schiffe ein paar Runden vor dem Strand:
Jeongwol Daeboreum Fire Festival
Sicherheit wird groß geschrieben. Näher geht nicht:
Jeongwol Daeboreum Fire Festival