Posts Tagged ‘Essen’

Ein Klein-Restaurant

Mai 25, 2008

Städte in Korea sind geprägt von den vielen kleinen und großen Restaurants oder Imbissen entlang der Innenstadt-Straßen. Viele bieten billiges und gutes Essen an. Für 5-10 Euro bekommt man mitunter ein vollständiges Menu. Manchmal betreiben Familien eine Küche, aber auch, wie in diesem Fall, eine Mutter mit zwei Söhnen, 14 und 17 Jahre alt. Sie gehen zur Schule.
Klein-Restaurant
Sie arbeitet bis 4 Uhr morgens, geht anschließend nach Hause und schläft zwei Stunden. Um 6 Uhr steht sie bereits auf, um das Frühstück für die Kinder vorzubereiten. Hausarbeit. Gegen 8 Uhr legt sie sich noch einmal hin. Um 10 Uhr öffnet sie das Restaurant. In der Mittagszeit hilft noch eine ältere Frau mit.
Gegen 16 Uhr ist sie wieder zu Hause. Die Söhne kommen von der Schule zurück. Sie bereitet das Abendessen vor. Zwischen 18 und 20 Uhr schafft sie es nochmal, zwei Stunden zu schlafen. 6 Stunden insgesamt an einem Tag. Danach bleibt sie bis zum Morgen im Restaurant. Jeden Tag, seit einem Jahr.
Klein Restaurant

Advertisements

Imbiss am Markt

Oktober 23, 2007

Einige willkürliche Beispiele, was man auf dem Markt als kleine Gerichte bekommen kann

Was bei uns die Bratwurst oder die frittierten Fische auf dem Samstagsmarkt als Imbiss angeboten wird ist in Gimhae auch etwas, was bei uns berüchtigt ist; ähnlich der Schweinshaxe.
Schweinshaxe
Beliebt sind die aus Fisch bestehenden in Sud gekochten, teigartigen Gerichte an langen Stäbchen. In der Mitte mehrere große Krabbben. Die Gewürzsoße unten in einer Schale.
Die Suppe darf man mit Hilfe der Plastikschälchen trinken.
Fischkuchen
Und bei vielen eher nicht so beliebt, aber sehr traditionell, die koreanische Variante der Blutwurst.
DSC05887