Archive for the ‘Stadtplanung’ Category

Seo-gu

Februar 12, 2016

In Seo-gu scheint es noch einige Viertel aus der Kolonialzeit zu geben:
Seo-gu//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Mit den kleinen Balkonen. Und auch wieder Rautenfenster:
Seo-gu//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Wie hier:
Seo-gu//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Weg zum Berg Cheonmasan 천마산 :
Seo-gu//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Und die Aussicht auf Seo-gu:
Seo-gu//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Busan Gamcheon Culture Village 부산 감천문화마을

Februar 10, 2016

1993 war es nur eine etwas abgelegene Gegend in Busan:
Busan suburb - Gamcheon, 감천 1993//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Heute bin ich wieder an gleicher Stelle gewesen:
Busan Gamcheon Culture Village (부산 감천문화마을)//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Ewas rausgezoomt:
Busan Gamcheon Culture Village (부산 감천문화마을)//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Etwa in der Mitte des Dorfes:
Busan Gamcheon Culture Village (부산 감천문화마을)//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Von der Südseite gesehen:
Busan Gamcheon Culture Village (부산 감천문화마을)//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Und selten fotografiert von der Nordseite:
Busan Gamcheon Culture Village (부산 감천문화마을)//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Ich bin von Yeongdo aus erst auf den Berg und dann nach Gamcheon und dann weiter:
Seo-gu//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Neue Laufstrecke

Januar 26, 2016

Auf der Suche nach Wegen, die sich zum Laufen eignen, bin ich gleich auf dem Bongrae-Berg auf Yeongdo gelandet. Sicht auf die Wohnung in der Nähe der Brücken:
Nampodong und Yeongdo//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Und die Hafenbrücke, die ich sonst immer von der Seite sehe:
DSC02062//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Bongraesan:
DSC02098//embedr.flickr.com/assets/client-code.js
Das könnte was werden:
DSC02103//embedr.flickr.com/assets/client-code.js

Haeundae Strand – der zweite Anlauf

Januar 29, 2015

Sie wollen auch in diesem Jahr den Strand auf alte Breite bringen. Gleiches Prinzip wie im letzten Jahr.
Haeundae Beach Restoration Project
Sand von woandersher anspülen.
Haeundae Beach Restoration Project

Im Winter

Januar 25, 2015

arbeite ich fast nur in Jungangdong. Hier gehe ich oft entlang. Ein Straßenzug, den es so nur in Busan geben kann, in Korea.
Jungangdong Busan

Fehlalarm

Januar 25, 2015

Ich dachte, das neue Fährterminal im Busaner Hafen wäre fertig. Ist aber noch Baustelle.
Busan Port International Passenger Terminal
Am Haupteingang:
Busan Port International Passenger Terminal
Das Terminal wird lang:
Busan Port International Passenger Terminal
Sicht von der Hauptstraße am Hafen:
Busan Port International Passenger Terminal

Rückblick

Januar 18, 2015

Heute Morgen klare Sicht bei 0°C
Haeundae Busan
Das Zentrum der Altstadt von Gijang, ein altes Gebäude wird wieder errichtet:
Gijang
Hier ein Link zu den Planungen.
Gijang
Ein paar historische Überbleibsel:
Gijang
Der Zustand vor vier Jahren:
Gijang old town
Ein Sonnenuntergang im Winter:
Gwangan Haeundae
Über dem Nordhafen:
Busan North Harbor
Zoomgrenze meiner Kamera, hinten rechts Hillstate:
Busan North Harbor

Ein Photosammlung

Dezember 13, 2014

Auf der Fotoseite Flickr hat jemand in diesem Jahr ein Fotoset zusammengestellt, Aufnahmen, die von einem amerikanischen Soldaten im Koreakrieg stammen. 1952, im sogenannten Busan-Perimeter, als die Nordkoreaner 1950 bis Daegu und Pohang vorstießen. Viele heutige Stadtbezirke in Busan waren damals ländlich. Und irgendwie kam mir diese Straßenbiegung komisch vor. Jetzt bin ich sicher, dass es sich um meinen Arbeitsweg zurück nach Daeyoendong, später kommt dann Suyeong und Haeundae, handelt. Die „Schoolgirl army“:
Schoolgirl army, 1952
Als Beleg ein Fotovergleich aus den 60ern mit heute: Hier.
Und ein Foto von 1960.

Prüfungstag in Daegu

Dezember 7, 2014

Mit dem Bus am Morgen zum Hauptbahnhof in Busan:
Busan Station
Dort sind mal wieder irgendwelche VIPs unterwegs, die Medien folgen. Und was ist so interessant: Die Ausländer-VIPs stehen am Imbiss, koreanisch:
VIP Busan Station
Mit etwa 300 km/h und dem KTX nach Daegu:
KTX
Klares Winterwetter, Blick westlich von Ulsan:
From the KTX in Ulsan
Der KTX-Bahnhof in Daegu wird erweitert:
Daegu KTX Station
Der Fahrkartenautomat für die U-Bahn gibt keine Karten, sondern Plastikmünzen aus:
Daegu subway
Die Linie wechseln:
Daegu subway
Weiterfahren:
Daegu Subway
Ankommen und die Münze zum Öffnen einwerfen:
Daegu subway
Wir sind weit draussen:
Daegu subway
24-Stunden Supermarkt mit Waren auch auf der Straße, auf dem Weg zur Uni:
Daegu
Ein Dorf mit den letzten alten Häusern:
Daegu Dorf
Daneben die Keimyung Universität:
Keimyung University
Haben sich was kosten lassen:
Keimyung University Daegu
Schnell noch in die Mensa, alles frisch gekocht:
Keimyung Mensa
Am Nachmittag Prüfung, dann wieder zurück:
KTX Sancheon
In Busan umsteigen in den Bus:
Bus Linie 41
Kurzer Stopp in einer Bar Nähe Kyungsung:
Kyungsung
Nichts los, keine Kollegen:
HQ-Bar
Weiter mit der U-Bahn nach Haeundae, die roten Busse sind voll am Samstagabend:
Kyungsung Station

Daeyeondong

November 20, 2014

Dieser Stadtteil wird sich bald stark verändern. Die Wohnbereiche aus den 80ern sind zum Abriss verdammt, und das flächenmäßig.
Diese Art von Häusern:
Daeyeondong
In diesem Tal:
Daeyeondong
Vorläufig Kahlschlag:
Abriss
Und Geisterstädte:
Abriss
Die Häuserreihen unten am Berghang stehen bereits leer:
Daeyeondong