Vier Stunden Seoul Teil 3 중명전

Jetzt wird es politisch. Jungmyeong-Jeon oder Jungmyeong Hall, erbaut 1900, war zunächst eine königliche Bibliothek. Auch wurden hier ausländische Delegationen empfangen. Und der berüchtigte Eulsa-Vertrag, der Korea aufgezwungen wurde, und womit das Land seine diplomatischen Rechte einbüßte, wurde hier unterzeichnet. Die Vorstufe der Annektierung von 1910.
Jungmyeong-Jeon Seoul
Jungmyeong-Jeon Seoul
Fliesen:
Jungmyeong-Jeon Seoul
Das Gebäude ist jetzt Museum, eine Replika des Vertrages:
Jungmyeong-Jeon Seoul
Sogar der stündliche Ablauf des Vorgangs ist dargestellt:
Jungmyeong-Jeon Seoul
Und die Versuche damals in Den Haag die Souveränität wiederzuerlangen:
Jungmyeong-Jeon Seoul
Im Eingangsbereich:
Jungmyeong-Jeon Seoul

Advertisements

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: