Besuch aus Estland

Und was ist das erste, was geprüft wird: Die Internetverbindung. Gehört ja mittlerweile quasi zu den Grundrechten in dem Land. Und wenn man von China kommt, wo vieles im Internet gesperrt ist, war für ihn das erstmal eine Erleichterung.
Andrei Tuch in Cheongsapo
Online ohne Beschränkungen.
Zeit blieb nur für einen Ausflug nach Cheongsapo in Busan, Fischrestaurant, und für ein Dorf an der Küste:
Andrei Tuch in Gijang

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: