Osterspaziergang ins Moor

Das Ziel war der Sonnentau. Eine Pflanze, die Fliegen mit ihren Klebetropfen festhalten kann. Die wächst nur in nährstoffarmen Mooren. Dass sie auch hier in der Nähe vorkommt, hätte ich nicht gedacht. Dazu mussten wir die Jahreszeiten rückwärts einen Berg bei Yangsan hoch. Erst der Wald im Tal im Hochfrühling:
Yangsan
Im Wald:
Yangsan
Dann auf etwa 400-500 Meter:
Yangsan
Auf dem Kamm in etwa 700 Meter Höhe:
Yangsan
Auf der Nordseite das Moor:
Yangsan swamp
Der Naturschutzparkwächter hat mir erlaubt, die Stelle zu sehen, wo der Sonnentau wächst. Wir sind zwei Monate zu früh hier:
Yangsan swamp
Diese Pflanzen kommen auch erst später:
Yangsan swamp
Und Überraschung, hier soll es Bengalische (Amur) Wildkatzen geben:
Yangsan swamp
Die Reptilien sind jedenfalls raus:
Eidechse
Blütenpflanzen am Berghang:
Yangsan
Enzian:
Enzian
Und die Schmetterlinge:
Yangsan
Baumblüte:
Yangsan
Ein Tempel:
Yangsan
Ein Wasserfall:
Yangsan
Seit Shillazeiten benutzt:
Yangsan
Und ein bisschen bearbeitet, das Photo:
Yangsan

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: