Heimat-Workshop an der BUFS

Heimat-Workshop by Jens-Olaf
Heimat-Workshop, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Für die Deutschlektoren in Korea wurde gestern ein Heimat-Workshop angeboten. Das Besondere: Tage vorher hatten drei Studententeams Videos zum Thema Heimat in Busan gedreht. Unter Mithilfe der Regisseurin Sung-Hyung Cho, „Endstation der Sehnsüchte“ (Dokumentation über deutschkoreanische Ehepaare auf der Insel Namhae).

Sung-Hyung Cho
Im Moment arbeit sie an der dritten großen Doku, Arbeitstitel: „11Freundinnen“. Die deutsche Frauennationalelf auf dem Weg zur WM 2011.
In Referaten wurde auf die Kennzeichen deutscher und koreanischer Heimatfilme eingegangen. Interessante Erkenntnis: Deutsche Heimatfilme zeichneten bis in die 70er ein geschöntes Bild von Heimat, während im koreanischen Kino das Leiden auf dem Land thematisiert wurde. Dabei kam auch der Begriff Han ins Spiel, der im Film künstlerischen Ausdruck fand.
Heimat-Workshop
Studenten mit Auslandserfahrung. Hier einer, der in Berlin seine zweite Heimat sieht.
Nils Reschke

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: