Signalturm in Gijang

Signal tower in Gijang by Jens-Olaf
Signal tower in Gijang, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

In der Josun-Zeit, also vor dem 19. Jahrhundert gab es ein Warnsystem, das vom Süden bis nach Seoul reichte. Mit zahlreichen Verzweigungen konnte eine Bedrohung in die Hauptstadt gemeldet werden. Durch Rauch-und Feuerzeichen wurden die Nachrichten über Signaltürme weitergeleitet. Nur im Ernstfall waren nicht alle besetzt. Das hatte was mit der niederen Rangstellung des Militärs zu tun. Der Turm in Gijang wurde im Frühsommer ausgegraben, nachdem er nur noch ein unscheinbarer Hügel war.

Der Blick geht auf die Buchten der Umgebung, Imrang und Ilgwang:
Signal tower in Gijang
Und Richtung Hinterland:
Signal tower in Gijang
Deutlich sind die freigelegten Mauerzüge erkennbar:
Signal tower in Gijang

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: