Medizintechnik

Medizintechnik by Jens-Olaf
Medizintechnik, a photo by Jens-Olaf on Flickr.

Gibt es noch ein zurück nach Hause? Schwiegermutter kann darüber nicht mehr selbst entscheiden. Sie hat nur einige kurze wache Momente am Tag. Das sollen jetzt die Angehörigen machen. Aber die meisten in der Familie haben Angst vor der Abnabelung von der medizinischen Versorgung im Krankenhaus. Vor allem der künstlichen Ernährung.
Nur, für die Hauspflege gibt es Unterstützung von mobilen Krankenschwestern und der Krankenversicherung, davon hatte das Krankenhaus nichts gesagt. Stattdessen ist Schwiegermutter von der „offenen“ Intensivstation in ein teures Einzelzimmer umgelegt worden. Stationsschwestern und Ärzte kamen nur zur äußersten Routine vorbei. Das war finanziell zu viel. Und dann gab es ein Fünfbettzimmer mit Schwerkranken und Familienangehörigen, die auch in der Klinik übernachten. Das Pflegepersonal macht sich dann schnell rar. Der Informationsfluss scheint zwischen Patientenfamilie und Ärzten nicht richtig zu laufen. Schwiegermutter ist jetzt in einem Dreibettzimmer alleine, ein Zimmer, das laut Krankenhausangaben eigentlich nicht existierte!?
Allein ist nicht ganz korrekt, ihre Kinder übernachten abwechselnd neben dem Krankenbett. Dafür gibt es diese Gestelle.

für Angehörige
Wenigstens die Aussicht stimmt. Nur der Heizlüfter war total verdreckt. Dass Schwiegermutter Anzeichen einer Lungenentzündung bekam und nun dagegen behandelt wird, verwundert mich nicht mehr. Das ist das Risiko Krankenhaus.
Krankenhaus

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: