Suncheon Waeseong (순천왜성, 順天倭城)

Suncheon Waeseong (순천왜성, 順天倭城) by Jens-Olaf
Suncheon Waeseong (순천왜성, 順天倭城), a photo by Jens-Olaf on Flickr.

In der südlichen Chollaprovinz liegt auch die westlichste Festung der Japaner aus dem Imjinkrieg. Sie wurde erst spät errichtet, im Dezember 1597 mit dem Bau begonnen. Schon im nächsten Jahr wurde sie von den Alliierten Chinesen und Koreanern sowohl von See als auch von der Landseite angegriffen. Es heißt, taktische Fehler bei den Alliierten, zum Teil blieben chinesische Kriegsschiffe bei Ebbe liegen, rettete die Festung unter hohen Verlusten auf beiden Seiten. Nur wenig später zogen die Japaner ganz aus Korea ab.
Hier die Steinbasis für das Donjon des Generals.

Eine Informationstafel nennt sie Tenshu Base:
Suncheon Waeseong (순천왜성, 順天倭城)
Tja , von oben sieht man das zugeschüttete Wattenmeer:
Suncheon Waeseong (순천왜성, 順天倭城)
Die Landseite ist noch authentisch:
Suncheon Waeseong (순천왜성, 順天倭城)
Das sind Teile der oberen drei Stufen:
Suncheon Waeseong (순천왜성, 順天倭城)
Die durch große Tore gesichert wurden:
Suncheon Waeseong (순천왜성, 順天倭城)
Die landwärts gerichtete Seite wurde auch durch Wasser geschützt, oben ein weiteres Tor:
Suncheon Waeseong (순천왜성, 順天倭城)
Das genaueste Dokument über die Schlacht:
Suncheon Waeseong (순천왜성, 順天倭城)
Das sind noch nicht mal die längsten Mauerzüge, eine Stufe tiefer ist aber überwachsen:
Suncheon Waeseong (순천왜성, 順天倭城)
The siege of Suncheon, Korea 1598, ein informativer Post mit guten Googlekarten.
Die Mauern der dritten Stufe:
Suncheon Waeseong (순천왜성, 順天倭城)

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: