Mittwoch mit Fliegeralarm

Wenn es Luftschutzübungen in Korea gibt, dann meistens am 15. des Monats, also heute. Busan ist seit langem nicht mehr so richtig dabei, aber diesmal wurde die Sache wegen Nordkorea wieder etwas ernster genommen. Etliche Durchsagen in der Schule und Sirenengeheul waren gegen 14 Uhr zu hören. Das Radio wurde eingeschaltet. Für eine Viertelstunde musste der erste Jahrgang der Oberschule raus aus der Schule. Der zweite Jahrgang hat zum Teil trotz des Lärms im Klassenraum weitergelernt.
Gleich anschließend gab es eine Liveübertragung zur Schüler-Stellvertreterwahl, hier ein Kandidat mit seiner Fernsehansprache:
election campaign
Die Wahlplakate in der Schule:
election

Advertisements

2 Antworten to “Mittwoch mit Fliegeralarm”

  1. Petra Says:

    Hallo Jens!
    Als ich die Überschrift im Feedreader las, ist mir das Herz ein paar Etagen abgerutscht! Zum Glück nur eine Übung, puhh!
    Ein schönes Weihnachtsfest in der Ferne
    Petra

  2. Jens-Olaf Says:

    Die Älteren kennen noch die häufigeren Übungen in den 80ern und 90ern. Danach hatte sich das alles in Busan entspannt. Nur seit diesem Jahr wird man wieder deutlicher erinnert, dass Nordkorea der Nachbar ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: