Durch Busan – Teil 4

Es gibt also doch zwei japanische Festungen in Busanjin. Beide liegen recht nahe beieinander. Gestern Abend um 19 Uhr an der weiter östlich gelegenen Anlage:
Busanjin Seong
Sie liegt in zwei Stufen im Zentrum der ehemaligen koreanischen Ummauerung, die einen viel größeren Umfang hatte. Diese ist fast völlig verschwunden, aber zwei Stadttore wurden wieder aufgebaut. Nun nahe der japanischen Mauern:
Busanjin Seong III
Und das zweite Tor:
Busanjin Seong II
Die japanischen Mauern sind gut am Winkel zu erkennen (siehe oben). Hier ein Beispiel in Japan:
250px-Kumamoto_Castle_02n3200
Kumamoto-Castle Wikipedia

Hier eine Liste mit sogenannten Waesongs in Korea, japanische Befestigungen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: