Nach dem nächtlichen Dauerregen

Das Gemüse kann kommen:
Mitte März
Forsythien blühen, eine der drei Arten hier, welche, weiß ich noch nicht.
Mitte März II
Und die Frösche wandern zum Laichen, auf der Straße perfekt getarnt, leider, Bombina orientalis. Gab heute ’ne Menge Totfunde.
Mitte März III
Eine Hirschart, Paarhufer mit frischer Spur.
Mitte März IV
Demnach müsste es sich um einen Sika handeln, Foto: Wikipedia:
100px-cervus_nippon_hortulorum_nbg
Nicht weit von hier haben wir ein größeres Tier aufgeschreckt. Surin meinte es gesehen zu haben:
Mitte März V
Nach dem Regen geht es auch den Flechten besser, hier in Form der koreanischen Halbinsel:
Mitte März VI
Und die Selbstversorger ernten die ersten Wasserkräuter:
Mitte März VII
Die Mehrheit ist derweil zu Hause, wie hier:
Mitte März VIII

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: