Es tut sich was…

in Nordkorea, oder auch nicht. Aber die Zeitungen berichten nun laufend ueber den Gesundheitszustand Kim Jong-Ils, von denen alle annehmen, er habe dort das letzte Wort, und stellen die moeglichen Nachfolger vor. Es koennte spannend werden. Oder wir erleben einen Uebergang wie von Breschnew zu Andropow und dann zu Tschernenko. Und nichts hatte sich damals in der Sowjetunion geaendert.

Gestern auch eine interessante Statistik, ohne die Korea nicht zu beschreiben ist. Unter den entwickelten Laendern besitzt Korea eine Selbststaendigenrate von deutlich ueber 30 Prozent. Familienangehoerige, die mitarbeiten, hinzugerechnet, dann sind das 40 Prozent der arbeitenden Bevoelkerung (zum Beispiel die vielen Restaurantbesitzer). Japan liegt bei unter 15 Prozent hier, Deutschland auch. Das Bild von den Ueberstunden leistenden Buero-und Farbrikangestellten ist also nur ein Teil. Ueber die letzteren wird aber am meisten berichtet.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: